Der Jaspis. Freigebig von den Farben

Sdorowennaja kwarzitowaja lag der Block auf dem Rand des Abhangs. Naturlich, dass sie kwarzitowaja, nicht ich, schestiletka wusste, und der Vater – der Absolvent des Berginstitutes. Und der Block war hinreissend. Haben verlegt ging sie auf podtajawschi, kaum grjasnowatyj der Klumpen des Schnees, der im Begriff war, ins Tal der marchenhafte Riese zusammenzurollen, ja hat auf etwas abgelenkt und hat vergessen. Also, es, ob Sorgen bei baschkirisch marchenhaft batyra ist wenig.

Wahrscheinlich, sie war sehr alt. Ganz sie durchbohrten fein proschilki anderer Arten — etwas graubraun und schwarz, etwas blaulich, grun schilki, dicht-kirsch-. Der Jaspis, – hat der Vater sicher gesagt.

Kirsch- war es am meisten, sie tauchten rastekalis nach dem Block, irgendwohin nach innen, oputywali sie, wie die Blutkapillaren ein. Seit dieser Zeit steht bei der Erwahnung am Jaspis vor den Augen das zauberhaft kwarzitowaja der Block, und nicht die polierten Platten dieses schonsten Steines des Sudurals in erster Linie auf, wie sie gern haben, in den lokalen Museen auszustellen…

Um die Wahrheit zu sagen, der Jaspis wird unter dem Wort solche groe Vielfaltigkeit der Typen dieser Art, die aufeinander die Farben und die Strukturen so unahnlich sind verstanden, was wir, sie wir vorstellen wie auch immer konnen. Sie wollen – und sie wird schwarz, verwendet in der Qualitat probirnogo des Steines fur die Edelmetalle. Sie wollen — pejsaschnaja mit der Landschaftszeichnung. Oder himbeer-rot mit band-. Dunkelgrun, graulich-braun, orange, palewaja, kirsch-, sogar wei – welche grosser gefallen wird

Der Handels- und historisch ausgepragten Titel auch die Finsternis — nil- kremen, basanit, irnimit, sileks, das Plasma, ledit… Das Steinkaleidoskop. Oder das Mosaik. Sie aus dem Jaspis, gehen ausnehmend — beruhmt die russischen Steinmosaiken ubrigens hinaus, wenn die Grundlage von den feinen Platten des wertvolleren Steines auskleiden, waren zuerst wie die Weise erdacht, die Schonheit des Uralbandjaspis zu offnen, und ja hat spater sie der Malachit verherrlicht.

Hauptsachlich, der Jaspis ist vom Quarz und dem Chalzedon zusammengelegt, und alle aufgezahlten Schonheiten und die Vielfaltigkeit entstehen auf Kosten von den Beimischungen pigmentirujuschtschich der Stoffe — der Oxyde des Eisens und des Mangans und anderer. In jedem Vorkommen — der einzigartige Jaspis. Auf Kosten von diesen Beimischungen, die in der Art ungleichmassig verteilt sind, der Jaspis bekommt die vielfaltigste Textur und die Zeichnungen, die komplizierten Muster, die manchmal ganz Unerwarteten.

In einem klein juschnouralskom den Heimatmuseum sah ich, zum Beispiel, die Platte orskoj pejsaschnoj den Jaspis mit der Silhouette des Hirsches. Das stolze Profil, die breit umhergeworfenen Horner — so haben sich die Linien wunderlich gebildet, und meisterkamneres hat geschaffen, in jaschmowoj dem Block des wunderbaren Tieres zu bemerken. Der Eintonnenjaspis trifft sich selten.

Der russische Titel des Steines – der ostlichen Herkunft und nischodit zu persisch iaschm und jaschp, sowie assyrisch aschpu. Geltend prostonarodnym, hat es schon zur Mitte des XIX. Jahrhunderts vollstandig lateinisch jaspis verdrangt.

Der Jaspis — der Stein, der vom tiefen Altertum bekannt ist, beinahe von der Altsteinzeit. Schatzten sie dann namlich nicht fur die Schonheit der Steinmuster. Fur die Haltbarkeit. Die Messer, die Spitzen der Pfeile und der Kopien aus dem Jaspis wurden tupilis gebrochen. Im ubrigen, diese Qualitat des Jaspis wertvoll und in der modernen Welt — aus den Eintonnenabarten drehen die Lager, die Wellen, die Stutzsteine der Kompasse, labormassig stupki und die Morserkeulen.

Es ist viel feste und nutzlichen Steine, und solcher schon, wie der Jaspis, — leider… Der besonders russische Jaspis. Obwohl sie sich in der Welt genug oft trifft, und sind ihre Vorrate gro und werden entwickelt es ist industriell, solchen vielfaltig nach der Schonheit und der Einmaligkeit der Zeichnung, wie im Ural und Altai, grosser nirgends gibt es.

Der kamneresnych Schonheiten aus verschiedenem Jaspis ist es nicht wenig geschaffen. Fast alle Genres sind — von jaschmowych der Kolonnen und der Kamine bis zu gliptiki — des winzigen Reliefs erfasst und wurdig vorgestellt. Dank der Vielfaltigkeit jaschmowoj der Palette wirst du keine ahnliche kleine Sache finden.

Die einzigartigen Erzeugnisse entstanden, wenn an den Prozess die bekannten Maler und die Architekten angeschlossen wurden. Rossi, Quarenghis, Woronichin, den Ton schufen die Skizzen und die Zeichnungen zu den Meisterwerken, und auf dieser Zeit schmuckend die Innenansichten der beruhmten Palaste. Wessen kostet eine nur die Zarin der Vasen, hergestellt grun rewnewskoj den Jaspis in der Kolywanski Schleiffabrik nach den Zeichnungen Architekten A.I.Melnikow. Dewjatnadzatitonnaja, mehr sind 5 Meter im Durchmesser, aus dem einheitlichen Monolith hergestellt! Die Steinspitze, mehr 20 Jahre der Arbeit…

Mit dem modernen Diamantwerkzeug wurde der Jaspis den Handen kamneresa etwas nachgiebiger. Davon ist die Arbeit der alten Meister wertvoller. Und modern aus dem dekorativen Jaspis stellen die schriftlichen Gerate, die Souvenir, die kleinen Schmuckwaren her.

Die polierten Platten pejsaschnych des Jaspis machen in Form von den Bildern, manchmal mit den Intarsien aus anderen Bergarten oft auf. Der Jaspis sich – der Stein nicht allzu teuerer, und zu gonnen, im Haus klein swenjezo des Steingurtels fuhren kann fast jeder. Und welche es wird — hangt von Ihrer Auswahl ab. Ja kann in jaschmowom die Vielfaltigkeit jeder oskolotschek sich nach der Seele finden.