All posts in Pompeji

Schauspielerin Ljudmila Schagalowa

Categories: Pompeji
Kommentare deaktiviert für Schauspielerin Ljudmila Schagalowa
Hellblond und blauaugig, naturlich und sonnig am Bildschirm, freundlich und lebenslustig beim personlichen Verkehr. Gerade solcher war Schauspielerin Ljudmila Schagalowa, der sich in diesem Jahr 90 Jahre erfullt hatten.

Von der Legende wurde sie bei Lebzeiten. Einer der Beweise – die Szene in der Komodie Willkommen untersagt, oder, ist der Eingang den Unbefugten (1964), wo im Pionierlager des Madchens die Frisuren (drehen wawilony auf dem Kopf zusammen) unter Schagalowu errichten, an der gemutlichen Stelle untergekommen und mit dem Kamm und dem Portrat der Lieblingskunstlerin ausgerustet geworden.

Am Anfang des Lebens verwohnte das Schicksal Ljudmila Aleksandrownu nicht. Sie ist am 6. April 1923 in der weirussischen Stadt Rogatschew geboren worden, und schon hat im Alter von zwei mit der Halfte der Jahre die Mutter verloren. Ihr Vater, militarisch, war auf den Dienst nach Moskau in 1928 gerichtet. Und obwohl er das Kind, aber, naturlich mitgenommen hat, er ware sich hatte keine Zeit, mit der Kleinen beschaftigen, und die Sorgen um das Madchen hat ihre Gromutter ubernommen.

Ljudmila Aleksandrowna gestand ein, dass die Filmkunst sie von der Kindheit buchstablich verfolgte: Irgendwo habe ich mich in der vierten-funften Klasse mit irgendwelchem Madchen gerauft. Sie hat mich bei der Sense gefasst, hat die Schleife ausgerissen, ich habe mich an ihrem Haar festgeklammert, und so zausten wir einander. Plotzlich kommt zu mir die Frau heran, die Baskenmutze fur die Hand und sagt: wir Werden mit mir gehen . Ich habe entschieden, dass mich zum Direktor fuhren, und fing an, ausgerissen zu werden. Nicht zum Direktor, und auf das Filmstudio , – hat die Frau erklart. Auf welches Filmstudio – Habe ich mich verwundert. Sojusdetfilm . Und hier habe ich aufgeschrien: Gibt es! Ich kann nicht, bei mir ist die Schwester von der Diphtherie krank. Mir ist es sich verboten mit niemand, zu umgehen. In der fruhen Kindheit mochte priwrat sehr, und, erwachsen geworden, nannte ich es als die Phantasien. Immerhin hat diese Frau mein Telefon aufgezeichnet, mich haben zu weltweit bekanntem Regisseur Jakob Alexandrowitsch Protasanowu gebracht…

Zu jenem Moment waren auf die fuhrenden Rollen vor dem Bild Schuler der siebenten Klasse, die Protasanow abnahm, die Vollzieher schon ernannt, aber der Meister hat entschieden, dass noch eine Heldin – Ljalja wird, und befahl der 14-jahrigen Debutantin, sich die Rolle zu erdenken. Junger Schagalowa ist mit der Aufgabe ausgezeichnet zurechtgekommen, und A.Ja.Protasanow hat beschlossen, dass von der Kunstlerin sie sicher wird. Aber Ljudmila nach dem Treffen mit Jakob Alexandrowitsch hat gewollt, Regisseur zu sein. Aber ihr Weg im Kino hat sich kompliziert erwiesen, und im Endeffekt wurde das talentvolle Madchen Schauspielerin doch.

Ging 1938. Sich interessierend fur das Kino und begeistert vom Erfolg, hat sich L.Schagalowa in den dramatischen Zirkel beim Pionierhaus eingeschrieben, und dann sie haben mit den Genossen die Filmgruppe gebildet, sind ins internationale Kinderlager aOON¬ gefahren und als Lokalberichterstatter haben den Dokumentarfilm der Tag in Arteke abgenommen, der an den Bildschirmen des Landes sogar demonstriert wurde.

In 1941 hat die Plane sehr viele der anfangende Krieg verletzt. Schagalowoj musste man in die Evakuierung zu Tscheljabinsk abfahren, wo sie zwei mit der Halfte des Jahres im Militarbetrieb durchstudiert hat. Und wenn auf die Front die neuen Panzer begleiteten, Ljudmila ist zum Bildschirm wieder geraten – der Operator hat die nette Person mit dem Blumenstrau eingepragt. Dort, im Betrieb gesehen, in 1943 erzahlten hat Schagalowa der beruhmten Filmmanner und der Padagogen des Unionsoffenen staatlichen Institutes der Filmkunst (WGIKa) Sergejs Apollinarijewitscha Gerassimows und Tamara Fedorownu Makarowu – die Filmmeister mit dem Arbeiter vom neuen Film Maskenball.

Und alles durch irgendwelches Jahr wurde Ljudmila ihre Schulerin, obwohl ins Institut der Fremdsprachen zuerst handeln wollte und dazu hat deutsch und franzosisch die Sprachen ergriffen. In 1948, sofort war nach Abschluss WGIKa, L.Schagalowa in die Truppe des Theaters-Studios des Filmschauspielers ubernommen.

Noch wurde wahrend des Studiums der jungen Schauspielerin hingefuhrt, die Kapitel aus dem Roman Junge Garde zu horen, die den Studenten Schriftsteller Alexander Fadejew las. Alle hat die Unterart molodogwardejzew – der Mitglieder der illegalen Jugendorganisation, die im Hinterland des Feindes wahrend der Okkupation galt geschuttelt, und S.A.Gerassimow hat die Vorbereitung auf die Aufnahmen des neuen Filmes hier begonnen. Die Rolle Sturze Borz, die Ljudmila Schagalowoj zugefallen ist, – nicht wesentlich, aber gerade hat sie der Schauspielerin die erste laute Beruhmtheit gebracht.

Walentina Borz war einer von wenigen, wem es gelang, nach der grausamen Abrechnung uber molodogwardejzami heil zu bleiben, und die beginnende Schauspielerin hat den Prototyp kennengelernt, und dann hat viel neu in die Bildschirmweise hineingelegt, organisch geschaffen, die herzliche Sauberkeit, die Jugendnaivitat, die erste Verliebtheit und den erstaunlichen personlichen Mut des Madchens zu verbinden. Angebotener L.Schagalowoj hat die Nuancen und die Szenen sowohl Fadejew, als auch Gerassimow gebilligt.

Da der Film auf dem dokumentarischen Material gegrundet wurde, bemuhte sich Regisseur S.A.Gerassimow maximal, die Aufnahmen dem Leben zu nahern.

Das Bild wurde an der Stelle der realen Ereignisse – in Krasnodon abgenommen, wo uberall die Spuren der Greueltat der faschistischen Eroberer waren. Der Film hat sich ungewohnlich durchdringend ergeben, und die Zuschauer und des Kritikers sagten daruber nur in den Superlativen. Fur diese Arbeit L.Schagalowas unter anderen war Stalin- (Staatlich) des Preises der UdSSR (1949) gewurdigt. Und noch gibt es die Meinung, dass diese Sternrolle Ljudmila Aleksandrowny das Schicksal ihres verhafteten Vaters erleichtert hat, der sich im Schluss zu jenem Moment befand. Also, und ja ist es nichts daruber, dass die Teilnehmer des Filmes fast jedem Bewohner des Landes ungewohnlich popular und bekannt wurden, und zu sagen.

Aber in jener Periode, spater war die Sternkrankheit bei Schagalowoj. Zu den gefahrlichen Momenten sagte Ljudmila Aleksandrowna sich: Ljalja, uschtschipni sich denke nicht, dass du fur den Bart des Gottes ergriffen hast. Es, naturlich, den ergreifenden Moment merke sich im Leben, es. Aber denke nicht, dass du schon die Zarin des Balles.

Viele Filme mit der Teilnahme Ljudmila Schagalowoj und werden mit dem Interesse heute gesehen. Und alle Rollen der Schauspielerin, unabhangig ist von ihrem Umfang am Bildschirm, rasnoplanowyje, hell und meisterhaft erfullt merkwurdig.

Vergleichen Sie zum Beispiel das launenhafte Professortochterchen, die Studentin medinstituta und verzweifelte Autofahrerin Ljudmila Irkutowu aus die Schaffen №306 (1956) und bescheiden, aber mutig des komsomolku-Bauarbeiters Katja aus den Getreuen (1954), die geheimnisvolle Frau im Kimono den Film der Junge und das Madchen (1966) und die kleinmutige Kokette – die Passagierin des in Not geratenden Flugzeuges aus bittet 713. die Landung (1962), Nadeschdu Fedorownu aus dem Duell nach Tschechow (1961) und die Frontschauspielerin aus der langsamste Zug (1963). Und wie sie in der Rolle des gealterten Madchens Marussi Morosowoj im Kinderfilm dem Marchen uber die vertane Zeit (1964 unmittelbar ist)!

Ljudmila Alexandrow ohne jede Zweifeln und die Schwingungen, die die Schauspielerinnen weiblichen Geschlechtes gewohnlich bewaltigen, ist auf die erwachsenen Altersrollen ubergegangen. Und wenn im Bild Heirat Balsaminowa (1964) sie hat gespielt mamenku der Hauptfigur – die unsinnige, ungluckliche, unweite bejahrte Frau, die traumt, den Sohn-nedotepu in die Manner der reichen Person anzubringen, sie die neue Welle des Erfolges hier bedeckt hat.

Gerade dieser war filigrannaja die Arbeit in der Zuschauerumfrage die 1965 Zeitschriften Sowjetischer Bildschirm wi
e die beste weibliche Rolle bemerkt. Und in diesem Jahr haben die Schauspielerin die Verdiente Kunstlerin, und in 1977 – die Volkskunstlerin von RSFSR einen Titel verliehen. Mutterchen Balsaminowa L.A.Schagalowa nannte schtirlizem und war auf diese Filmarbeit stolz.

Dann waren die unternehmungslustige Mutter der Braut in der Novelle der Hochzeitsvorfall aus dem Filmalmanach kann nicht sein! (1975), unvergesslich leitend Kindergarten in der Komodie Schnurrbartig njan (1977), netten sich auf dem Schwarzen Meer erholenden Katerina Iwanowna Kowrowa (der Erwachsene Sohn, 1979), die schwatzhafte Mitarbeiterin des Dienstes des Krankenwagens 03 Anna Pawlowna Lebedewa aus dem Krimi Sizilianski Schutz (1980), ruhrende Marija Nikolajewna im Melodrama Tanzploschtschadka (1985) und andere Arbeiten.

Zweimal, und beiden Males in den guten Filmen, war Schagalowa von der Bildschirmfrau bemerkenswerten Schauspielers N.Parfjonows – das Wochenendhaus (1973) und Wo befindet sich nofelet (1987). Den Meister des Bildschirmes so gelang es bemerkenswert, ein familiares Paar zu spielen, dass bei den Zuschauer die Zweifeln nicht entstand, dass die Helden nicht aus unserem, realen Leben und dass sich die Schauspieler nur getroffen haben, um die Ideen des Drehbuchautors und des Regisseurs zu verwirklichen, und fruher Seite an Seite viel Jahre nicht gewohnt haben.

Ljudmila Aleksandrowna gestand ein, dass immer die Stelle im Kino wusste und aus dem Grund tipaschnosti beanspruchte die Rollen, die Anna Katerinoj ahnlich sind nicht. Und ihr Auere, besonders diktierte im Laufe der Zeit, ihr ins Kino und das Rollenfach – die Rolle der Tantchen, mamenek, der Gromutter und anderer charakteristischer und grotesken handelnden Personen. Und sie spielte in den Komodien gern. Bei diesem L.A.Schagalowa immer, wie auch schreibt die einheimische schauspielerische Schule vor, baute die Zeichnung der Rolle akribisch auf, suchte die individuellen inneren Striche und die auerlichen Farben der handelnden Person. Sie verstand, die Weise der Heldinnen nach den Kornchen zu sammeln, die Nuancen erdenkend und die psychologischen Betonungen aufstellend. Nach Ansicht der Schauspielerin, tatsachlich, die Bildschirmheldin zu empfinden und in die fremde Schale ihr zu geraten es halfen die Fotoproben.

Dabei wenn handelnde Person Schagalowoj das Auto lenkte, so ergriff sie die Fertigkeiten des Fahrens hier, und wenn man durch das Springseil springen musste, so machte es bis zur vollen Erschopfung.

L.A.Schagalowu schatzten und mochten nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Kollegen, und ist teueres kostet. Tatjana Konjuchowa, die zusammen mit Schagalowoj im Film abgenommen ist die Heirat Balsaminowa, schrieb: die Meisterschaft die Groaufnahme bei L.Schagalowoj riesig und ganz zu besitzen, sowie bemerkte, wie muhsam und nachdenklich die Partnerin an der Rolle arbeitet. In der Weise mamenki Balsaminowa L.A.Schagalowas, uber den riesigen Willen verfugend, lebte sichsosredototschenno vor jeder Aufnahmeein. Und doch musste dann noch die junge, schone, auerlich helle Frau fahl, beklagenswert, etwas sogar die unangenehme Alte spielen! Ja wo die gegenwartige Meisterschaft der charakteristischen Schauspielerin.

Im Leben war Ljudmila Aleksandrowna ein merkwurdig angenehmer Mensch – gut, teilnahmsvoll, optimistisch, intelligent, sorgsam und aufmerksam in Bezug auf umgebend. Sogar klagte sie nach der misslungenen Operation zusehends, wenn die bejahrte Frau tatsachlich erblindet ist, beklagte sich, und bat andere, damit sie sich zu sich vorsichtig verhielten und mit der Vorsicht stimmten auf radikal, wenn auch auch modern, die Methoden der Behandlung zu.

Mehr hat 50 Jahre Schagalowa der Filmkunst, und 46 – dem Theater-Studio des Filmschauspielers zuruckgegeben. Das 70. Jubilaum bemerkt, hat sich Ljudmila Aleksandrowna fur immer entschieden, den Bildschirm zu verlassen. Und obwohl ihr die Rollen mehrfach anboten, sie hat den Punkt Ein fur alle Mal gestellt.

Unter kinoschnikow kommt die scherzhafte Einleitung vor, dass wahrend der Vorbereitung auf den Film die Schauspielerin den Roman mit dem Regisseur (dann bei ihr mehr Chancen, die Rolle zu bekommen), und wahrend der Aufnahmen – mit dem Operator drehen soll (damit er hat sie mit der besonderen Bemuhung abgenommen). Und es da in jedem Scherz den Anteil der Wahrheit gibt, so werden der Kunstlerin, offenbar, nicht von ungefahr die Frauen der Regisseur und der Operatoren ofter. Keine Ausnahme auch wurde L.A.Schagalowa – die langen Jahre hat sie in der Ehe mit dem Meister operatorskogo die Kunste von Wjatscheslaw Michajlowitschem Schumski (das Geschlecht glucklich gewohnt. Am 17. Dezember 1921), den wahrend des Studiums in WGIKe kennengelernt hat.

Besonders ist es viel und fruchtbringend arbeitete er mit Regisseur S.I.Rostozki. In filmografii das Jh. M.Schumskis solche von der Zuschauer Unveranderlich Lieblingsfilme, wie wir das Haus erleben Werden, in dem ich (1957 lebe), Auf sieben Winden (1962), Drei Plus zwei (1963), von Hera unserer Zeit (1966), wir bis zum Montag (1968), Und sori hier leise (1972), Weie Bim das Schwarze Ohr (1976), Und auf den Steinen wachsen die Baume (1982).

Aber Wjatscheslaw Michajlowitsch nahm die Ehefrau nicht ab. Nichtsdestoweniger klagte Ljudmila Aleksandrowna nicht, und im Gegenteil war stolz, was nach der Bekanntschaft nicht abgenommen wird. Dafur, in der Jugend kennengelernt, haben diese bemerkenswerten Menschen in der Liebe und dem Einverstandnis gewohnt, einander, nicht eine Zehn der Jahre ergeben unterstutzend. Und diese Ehe war einzig fur beiden, was sich nicht so in der schopferischen Umgebung oft trifft.

Sohn Schagalowoj und Schumski – Gennadij Wjatscheslawowitsch Schumski (er ist am 23. September 1948 geboren worden) – ist der Eltern nachgetreten und auch hat das professionelle Leben mit der Filmkunst verbunden, den Regiefakultat WgIka in 1973 beendet.

Wjatscheslaw Michajlowitsch ist aus dem Leben am 23. Januar 2011 weggegangen. Ljudmila Aleksandrowna nenamnogo hat den Lieblingsmann erlebt – sie wurde am 13. Marz 2012 nicht. Aber die dankbaren Zuschauer horen nicht auf, die Filme mit der Teilnahme dieser unvergleichlichen Schauspielerin zu genieen.


Weder der Fisch noch das Fleisch. Medusje der Stamm

Categories: Pompeji
Kommentare deaktiviert für Weder der Fisch noch das Fleisch. Medusje der Stamm
Nach Meinung der Gelehrten, die Medusen ist als die Dinosaurier alterer – sie sind auf der Erde neben 650 Millionen Jahre ruckwarts erschienen. Eben sie sind in jedem Ozean (und auf ihrem unserem Planeten vier), jedes Meer und auf verschiedenen Tiefen aufgedeckt. Es ist schwierig, zu sagen, wer aus der Welt der Fauna ebenso ist auf unserer Kugel breit auseinandergeworfen.

Die Meduse ist im eigentlichen Sinne weder der Fisch noch das Fleisch. Sie besteht aus dem Wasser hauptsachlich. Bei ihr gibt es weder der Kiemen, noch die Herze, weder der Knochen, noch des Systems des Blutkreislaufs, dafur ist zwei Dutzenden Auges und zwei ganzer Nervensysteme – einer von ihnen bearbeitet die Informationen, und andere hilft, sich zu bewegen. Die Meduse absorbiert den Sauerstoff gerade aus dem Wasser durch die feine Haut.

Die Medusen teilen sich in die Jungen und die Madchen, aber die Vermehrung geht bei ihnen eigentumlich – es gibt keinen sexuellen Kontakt (Sexes in unserem Verstandnis) bei ihnen, und manner- und die weiblichen sexuellen Kafige des Individuums werfen ins Wasser hinaus, wo die Befruchtung und die weitere Entwicklung der Nachkommenschaft geschieht.

Die Meduse hat den Titel wegen der Ahnlichkeit der Fuhler mit dem sich bewegenden Haar-Schlangen sagenhaften Medusy Gorgony aus der Griechischmythologie bekommen. Zu alledem richtet obitatelniza salzig wod, wie auch die mythische handelnde Person, auf die Menschen den nicht gefalschten Schrecken.

Doch kommen die Medusen nicht nur furchtbar giftig (vor das Gift einen der Medusen nach dem Spitznamen wird die Wespe todlichst in der Welt angenommen), sondern auch zu alledem ubertritt riesig – so bei der arktischen Meduse die Lange der riesenhaften Fuhler 30 Meter.

Das Ansammeln der Medusen heit wir graben. Aber wie die Horden der Medusen zu nennen, die anfingen die Kustenlander Japans und einiger anderer Lander periodisch anzugreifen, kompliziert zu sagen. Die riesigen Untiere, deren Gewicht bis zu 100 und mehr der Kilogramme geht, konnen erschrecken. Solche Riesen tragen den ernsten Schaden der Wirtschaft der Staaten auf, bei deren Kusten sie wohnen, – zerreien die Netze, zerstoren den Fisch, okkupieren das zum Festland angrenzende Meerterritorium so dass, wie es heit, weder, zu schwimmen, noch, zu fahren.

Den genauen Grund solcher medusjego des Uberflusses ubernehmen die Fachkrafte, zu nennen nicht, aber meinen, dass die nicht unwesentliche Rolle den Versto des biologischen Gleichgewichtes, die globale Klimaerwarmung, die Verschmutzung wod des weltweiten Ozeanes gespielt haben, die Vernichtung jener Arten der Fische, die die Antipoden der Medusen sind und essen sie, und die Taifune, die nicht selten im Raum des Japanischen Meeres geschehen.

Mit den Medusen zu kampfen es ist nicht einfach – sie sind sehr fruchtbar und ist schiwutschi erstaunlich. Und die Gelehrten der Lander, die die Meeruntiere belastigen, versuchen gemeinsam, die Weisen der Gegenwirkung neswanym den Gasten zu finden.

Freilich, sind nicht aller vom Problem des Uberflusses der Medusen beunruhigt. Es geben auch, wer die Riesen naher kennenlernen will. So streben die Taucher – die Extremisten aus verschiedenen Winkeln der Erde – zu Japan, um die ungewohnlichen Wesen mit eigenen Augen und poplawat in ihrer Gesellschaft zu sehen.

Dabei sind die Medusen schon. Ihre Formen und die Art sind auerordentlich wunderlich – manchmal erinnern sie die extraterrestrischen Raumschiffe, die Schmuckwaren, des Kometen mit der Schleppe, die Blumen, der Pflanze. Und medusja ubertrifft das Farbengamma den Regenbogen nicht selten und trifft von der Vielfaltigkeit – ist violett, blau, blau, gelb, cremefarben, orange, rot, himbeerfarben … treffen sich die Individuen in den Streifen, mit den Fleckchen, der Umrandung Auch. Es geben auch solche studenistyje die Meerbewohner, bei denen sich die Farbe der Kuppel und der Fuhler unterscheiden. Es kommen die Medusen-Knirpse, dem Umfang in ein Phalanx des menschlichen Fingers vor. Die Einbildung der Reisenden im Mittelmeer treffen die leuchtenden Medusen. So dass es noch irgendwelche andere Wesen in der Natur kaum gibt, die mit solcher Vielfaltigkeit prahlen konnten.

Die Menschen haben gelernt, der Medusen fur die Ziele zu verwenden. Von ihnen bereiten die Medikamente, die Reagenzien fur die Analysen, die Kosmetik und andere nutzliche Lebensmittel vor. Seit langem essen studenistych der Wesen in China, Korea und Thailand. Der Medusen salzen, kochen, braten, wurzen von verschiedenen Gewurzen, erganzen in die Salate …

Uberhaupt ist medusje der Stamm sehr zahlreich – existiert mehr zweihundert verschiedener Arten der Medusen, aber essbar gelten nur zehn. Erstens ist in ihnen viel Eiwei enthalten, und zweitens schadet ihr Gebrauch der Gesundheit nicht. Andere Arten von den Feinschmeckern sind wegen des niedrigen Nahrungsenergiewerts, jadowitosti oder der Komplexitat otlowa und der Vorbereitung aussortiert.

Die besonderen Beziehungen mit den Medusen haben sich bei den Japanern gebildet. Die Bewohner des Landes der aufgehenden Sonne wenden in die Nahrung viel Meeresprodukte wie bekannt an. Jedoch aen sie bis vor kurzem die Medusen nicht. Jetzt hat sich die Situation geandert – die Japaner kaufen der verarbeiteten Medusen im Ausland (es zu bearbeiten billiger, als zu fangen und selbst) ein, und dann verwenden das Halbfabrikat fur die Vorbereitung der Platten und verschiedener Konditorerzeugnisse, in deren Zahl das originelle Geback, gefroren, das Gelee und tofu. Im ubrigen, sogar sind fur jene Europaer, wer die japanische und chinesische Kuche mag, die Essen mit den Medusen bis noch viel zu ungewohnlich.

Es helfen die Medusen den Japanern, und mit dem Stress zu kampfen. Dazu unterbringen das lebendige Meergelee in die Aquarien und beobachten die fliessenden, gemessenen Bewegungen dieser Wesen.

Freilich, wirst du solche Weise der Relaxation billig nicht nennen, und, fur studenistymi von den Tieren zu sorgen es ist komplizierter, als hinter den Wasserschildkroten und den Fischen.

Dafur die Medusen-Roboter fordern keine Sorgen von den Wirten nicht, aber dabei schwimmen nicht nur, sondern auch verstehen, unter die Musik zu tanzen.