All posts in Pompeji

Ich verstehe – bedeutet, ich mag

Categories: Pompeji
Kommentare deaktiviert für Ich verstehe – bedeutet, ich mag
Bembi. Er meinte den Hirsch. Ich, nicht dazugekommen, lang, braun, springend zu Land erschrocken zu werden», fing an, laut zu lachen. Sich uber seinem Theatertalent lustig zu machen. In Russland, ich sage, du hattest die schauspielerische Etude auf die Einschatzung den Pfahl abgegeben. Also, und ich hatte es fur die Scharfsinnigkeit bekommen.

Wir waren aus irgendeinem Grunde sehr glucklich. Davon, was immerhin uns gelang, daher dass allen zu verstehen es erwies sich so lacherlich und spontan. Daher man, dass trotz alledem ungeachtet sogar darauf verstehen wollte, dass es nicht so uberhaupt war und es ist wichtig.

Warum kommt es nur so immer nicht vor Vor kurzem hat er mir auf zwei Briefe vor dem Traum, zum Beispiel, nicht geantwortet. Ich habe nachgedacht: er hat fruher wahrscheinlich gelegen. Aber in Anbetracht des Unterschieds in der Zeit um der drei Stunde, hat diesen Gedanken – sie dumm weggefegt. Also, bedeutet, bei ihm wegen des Sturmes in den Bergen arbeitet das Internet nicht. Chm. Den ganzen Nachmittag, den Abend, die Nacht Er, naturlich, im Dickicht, aber nicht bis zu solcher Stufe.

Bedeutet, er ist es mir einfach schreibt nicht. Ich nakatala ihm zwei Briefe – und er in die Antwort nichts. Es ist traurig. Er mich rasljubil. Hat im Wald andere begegnet.

Am Morgen schreibe ich ihm: Wie geht es. Er in die Antwort: «Warum ist so trocken». Wir finden uns zurecht. Es Zeigte sich, meine zwei Briefe ist es zu ihm einfach sind nicht angekommen. So kommt es vor. Der Server barachlit. Nein, also, findet die Wahrheit – statt.

Gut, ich habe mich beruhigt. Aber auf kurze Zeit! Warum, Mal ihm ist meine Briefe nicht sende, er hat sich beunruhigt hat mir gesendet!

Wie es Briefe (der Mitteilungen in sozsetjach, smsok ist viel u.a.m.) muss man vom Geliebten im Tag bekommen, um darin uberzeugt zu sein Wo die Uberzeugung darin, was er, Ihnen smsku von einer Hand absendend, tastet anderer den Boden in anderen Garten nicht durch Wo die Garantie, was, im Tag 50 Briefe absendend, betrugt er Sie, sich, die Umwelt nicht Und den einzigen Brief pro Tag hingegen schickend, ist es vollkommen moglich, den Raum der Distanz zwischen Ihnen auszufullen.

So dachte ich, dachte … und hat sich beruhigt. Hat sich bemerkenswert, bis zu den Tranen, des Wortes Apostels Pawel aus dem Schreiben korinfjanam erinnert. Daruber, dass die Liebe allem glaubt, aller deckt und so weiter ab. Eben hat sich entschieden, dem Geliebten die sympathische Uberraschung zu machen. Hat zu seiner Ankunft aus anderer Stadt nach Hause die Schachtel der Schokoladenbonbons mit den Buchstaben auf dem Umschlag bestellt. Die Buchstaben bildeten sich in die erratene Phrase. In die Schachtel wurde der Zettel mit dem Bonus – die zusatzlichen Worter der Liebe angelegt.

Ich habe seine Adresse mit allen potschtowo-uberseeisch totschnostjami gefunden (die Ordnung der Worter verfasst, das Vorhandensein des Indexes), hat den Zettel, hat die Schokolade bestellt und hat sich gesetzt, auf die Bewegungen der Sendung zu folgen. Koln-Brussel-Lyon das Ansi Haus. Es war wolnitelno! Ich bemuhte mich, daran nicht zu denken, wie ich mache es ist fur sich angenehm, die Findigkeit, der Freigiebigkeit, der Romantik genieend. Ich bemuhte mich, daran zu denken, wie ich ihm machen werde es ist angenehm, wie er froh sein wird, das Zeichen der Aufmerksamkeit zu bekommen, das Merkmal, was es mogen und warten nach der Ruckkehr, dass darauf nach Hause warten, selbst wenn sich, wer wartet, und um vier Stunden des Flugzeugsommers befindet.

Der Kasten mit dem Geschenk hat sich nach dem angegebenen Weg begeben und ist fur vier Stunde im letzten Stadtchen, in der halben Stunde von seinem Haus steckengeblieben. Ich bin mit den Nuchen beim Bildschirm des Computers erstarrt, ohne Ende die Seite auf der Webseite erneuernd. Und – wualja – habe ich die Unterschrift mesje W. gesehen, bedeutet, er hat die Sendungen den Empfang bestatigt, er freut sich schon, triumphiert, er ist glucklich.

Jetzt wartete ich von ihm auf den der Feinheit vollen Brief. Und seiner war etwas nicht. Ich habe – ja nachgedacht, bedeutet, immerhin hat der Sturm das Kabel des Teufelsinternets beschadigt! Aber es reparieren fur zwei Stunden … Und durch zwei Stunden war es von ihm nach wie vor nichts. Und spater durch drei. Ich habe dieses Bild vorgestellt: in den Altbau mit der Klingel wird der Gast erklart. Der Brieftrager aus den alten Marchen. Mein Geliebter offnet die Tur, bekommt die Sendung, die Augenbrauen erstaunt aufhebend. Er ist verwirrt, froh, aufgeregt. Er bestatigt den Empfang, der Brieftrager teilt uber die Aufgabe der Schachtel mit und wird da entfernt.

Was fahig ist, beliebt zu storen, das Geschenk zu offnen, erstaunt zu werden, sich zu freuen, die Flut der Liebe und wsbeschat auf das dritte Stockwerk dazu zu empfinden, um den Brief, voll der Merkmale gorjatschetschnogo des Anfalles dieser Liebe abzusenden Gut, wir werden vermuten, er stieg auf das dritte Stockwerk lange hinauf. Er ist auch ihm nicht 17 Jahre aufgeregt. Aber nicht drei Stunden. Genauer, schon vierter.

Er bekannt im Bezirk sladkojeschka und schokoladoman. Er konnte das Paket offnen, das Aroma einatmen und, ohnmachtig werden. Aber er wurde schon seit langem hinaufgestiegen sein…

Er konnte weggehen, vom Gluck ins Badezimmer zu weinen und, von der Uberraschung das Telefon in die Toilette fallen zulassen, sich auerstande gesetzt, mir mit seiner Hilfe zu danken. Aber es bleibt noch das Notebook … Das, auf dem dritten Stockwerk.

Der Teufel, er hat nicht verstanden, dass dieser podarotschek von mir. Ich habe es nicht unterschrieben, meinend, dass hier und so alles klar ist! Aber gibt es – ihm gerade nicht klar. Dieser drei Stunden ruft er die ehemaligen Freundinnen an und auf gut Gluck dankt. Und sie kichern – je nach der Stufe der Gemeinheit und der Tucke – stimmen zu oder widerlegen die Urheberschaft.

Man konnte verruckt werden, wenn er endlich mir die Mitteilung nicht gesendet hatte. Es war der riesige, helle, menschliche der Freude volle Brief, gegenwartig, ehrlich, rein. Mit den Wortern, was, nach der Ankunft nach Hause, wieder irgendwohin erzwungen war, nach den Schaffen zu laufen, und war den Brieftrager zufallig erwischt, den er wegen der Hast verjagen wollte. Aber der Brieftrager bestand, und man musste die Tatsache polutschenja die Schachteln unterschreiben. Und, es gedreht, namens der Befragte, ruhig nicht aufgedeckt, nach den Schaffen zu laufen.

Sowohl heimzukehren. Als auch schon dieses Paket, poperchnuwschis vom Gluck, weil es ihm gewi sofort klar wurde, dass zu offnen, was innen, nur ihm und gerade von mir adressiert war., Weil im Zettel «unsere Worter» waren, weil es es schokoladomanija mir gut ist ist bekannt., Weil nur ich wusste, wie schwer ihm die neuliche Abreise gegeben wurde auch als es prima ihm zu empfinden war, dass darauf jemand wartet. Ungeachtet der Distanz um vier Stunde des Flugzeugsommers.

Ich habe nachgedacht, wie es gut ist, dass sich bei uns manchmal der Worter fur den Titel, zum Beispiel, irgendwelcher wald- sweruschki nicht befindet.

Wie es gut ist, wenn der Streit nur solche Sachen betrifft. Eben dass nicht am besten ist, was schlielich uns klar sein wird, dass wir meinten. Und diesen Wunsch, einander zu verstehen.

Dieses Gluck des sich ereignenden Verstandnisses. Das Gelachter von der Freude, nicht davon, dass du, sonst verstanden bist, was dich so mogen, was sogar beim Fehlen jeder Logik verstehen werden.

Und ist unbedeutend, dass der Hirsch – in den Fleckchen, und nicht braun.


Die Liebe auf den ersten Blick

Categories: Pompeji
Kommentare deaktiviert für Die Liebe auf den ersten Blick
Das Madchen sucht die Liebe. Der Junge sucht die Liebe. Sie haben kennengelernt. Auf der Party oder im Park der Unterhaltungen. Im Nachtklub oder ist es in der Strae einfach. Sie schauen einander an. Nach ihren Korper laufen die elektroerotischen Kategorien durch. Die Atmung wird aufgeregt. Es Scheint, es Er, es denkt das Madchen. Es Scheint, es Sie, es denkt der Junge. Sie spazieren ein wenig, spater gehen zu ihr oder zu ihm nach Hause. Beschaftigen sich mit der Liebe. Hei. Leidenschaftlich. Eilig. Sie fuhrt es bis zur Tur durch, und bemuht sich, sich mit ihm mit dem Blick nicht zu treffen. Er fragt sie das Telefon, aber zeichnet nicht auf, und verspricht, sich zu merken. Es nicht denkt Er, das Madchen. Es nicht Sie, ist der Junge uberzeugt. Es ist sie niemals mehr werden sich treffen. Und wenn sich treffen werden, so werden sich beider den Anschein geben, dass zu anderer Seite (Wit Zenew, psyberia.ru sahen).

Die Liebe ist dem UFO oder dem Lochnesski Untier auf den ersten Blick ahnlich. Anscheinend gibt es die Augenzeugen, die auf dieses Phanomen zusammenstieen, die Gelehrten behaupten also sie sorgfaltig untersuchten, und etwas ahnlich soll sein. Und es befinden sich die bezweifelnden Skeptiker, die behaupten, dass keine es nicht die Liebe, und die elementare Sucht dennoch. Und nach der Entspannung wird aller auf die Stellen. Meistens leider es nicht Er, und es nicht Sie.

Die amerikanischen Gelehrten meinen, was gefallt oder es gefallt uns der Mensch nicht, wir entscheiden irgendwo von 90 Sekunden bis 4 Minuten. Fur diese wahnsinnige Zeit werden die bekommenen Informationen auf folgende Weise verteilt:

55 % – durch die Sprache des Korpers;

38 % – durch die Tonart der Stimme und die Geschwindigkeit der Rede;

Und – uber, den Schrecken – nur 7 % – durch den Inhalt der Rede!

Die Sprache des Korpers und die Tonart der Rede ist die das Fluida eben, uber die so oft sagen.

Die Liebe auf den ersten Blick von den Augen des Mannes

Sie konnen Shakespeare oder herzlich zitieren, auf dem Saxophon spielen, aber die gegebenen Fahigkeiten werden vom Mann nur bei Vorhandensein von Sex oder der Perspektive auf Sex betrachtet sein. Ohne es werden Ihre Talente jemanden kaum interessieren, und wenn, so auf kurze Zeit oder nicht interessieren werden, wer Ihnen notig ist.

Der Effekt der Neuheit, der erste Eindruck sind jene Mannerknopfe, auf die man namanikjurennym vom Finger tapfer drucken kann. Er ist Jager, und Sie – der graziose Damhirsch. Ist gekommen, hat gesehen, hat gewollt. Das Dach tragt ohne uberflussige Worter und die Uberlegungen fort. Irgendwo ist es dort als das Herz jeknulo – und vorwarts, auf das Entern offenbar niedriger.

Es ist notig zu bemerken, dass es in der Mehrheit fur die Manner als die Beziehung auf interessanter ist es ist die Stadien, im Laufe der Eroberung sulich-buketnoj. Deshalb gibt es nichts merkwurdig darin, dass die Manner ofter und schneller als Frauen aufflammen (wenn Sie wollen, verlieben sich auf den ersten Blick) und ofter stellen den Punkt, noch ist es ungenugend, in die Beziehungen eingetaucht.

Wenn zunachst sie eine beliebige von Ihnen gesagte Dummheit verzeihen werden, so konnen nach einem halben Jahr zu gahnen beginnen und, nach den Seiten zu gaffen, selbst wenn Sie dem letzten Fuballspiel nackt urteilen. Obwohl man, in diesem Fall der Chancen eingestehen muss, dass er mit Ihnen bleibt, ist es um vieles mehr.

Wenn Sie ihm wirklich gefallen haben, hier bricht die Zeit Shakespeares und des Saxophons, sowie der vielfaltigen Gewohnheiten und der Besonderheiten an. Im mutigen Kopf wird alles fixiert, es werden die Haken gestellt, damit die vorliegende Etappe der Beziehungen entweder dem Scheiden, oder der Wanderung ins Standesamt zu Ende gegangen ist.

Die Liebe auf den ersten Blick weiblich

Laut den amerikanischen Forschungen, daneben riskieren 78 % der Frauen erste, dem Mann ins Gesicht zu schauen und suchen darin die Merkmale des starken Charakters, des Verstands und des Humors. Nur geschieht danach die Einschatzung des Baus des Korpers (die breiten Schultern, die elastischen Gesae, die starken Hande). Fur die Vertreter des starken Geschlechts als den entscheidenden Faktor erweisen sich die Beine der Frau – 52 %. Ihnen folgen die Brust, die Schenkel, und endlich sehen sie die Augen.

Sie fuhlen den Unterschied Was die Frau in erster Linie beunruhigt Richtig, die emotionale Komponente. Sie sucht nicht den Partner fur das Spiel ins Tennis, aber des starken und ausdauernden Mannchens – dobyttschika – des Vaters der zukunftigen Kinder. Und wichtigst fur ihn – die Fahigkeit uberzuleben und die Familie zu gewahrleisten. Und unser mit Ihnen die weibliche Sache – schwanger zu werden, zu ertragen und das Kind zu gebaren. Von hier aus die Beine, die Brust und die Schenkel.

Nach der Idee, nach der Einschatzung der emotionalen Momente geht die Frau zur folgenden Etappe – Sex uber. Wenn und hier alles – guten Tag, die Liebe gut ist.

Es ist offenbar, es verlieben sich die Frauen auf den ersten Blick,

Oder zu sehr geben sie in sich uberzeugt – die emotionale Etappe auf spater ab, der Intuition anvertraut worden,

Oder viel zu unsicher – wenn schon nicht bis zu gut muss man wenn auch jemanden eben finden.

Was im Endeffekt gehabt ist Die Menge der enttauschten Menschen, die worauf das Licht schelten kostet die Vertreter des anderen Geschlechts, und den kleinen Haufen glucklicher Paare, die es, und bei sie doch gegluckt ist, was notwendig sind, hat ubereingestimmt. Krankendest – dass konnen sich die Menschen aus dem Haufen an die Menge mit der Zeit anschlieen. Wenn es eben geschehen wird, jenen aller Wahrscheinlichkeit nach nach dem Jahr. Jedenfalls, daruber sagen die Fachkrafte.

Die italienischen Gelehrten haben die wahrhafte Quelle der Liebe aufgedeckt. Es RFN – rostowoj der Faktor der Nerven. Sein schwindelnder Effekt geht nach dem Jahr nach dem ersten Impuls der Verliebtheit – vermutlich dann, wenn verliebt beginnen, zu bemerken, dass der Gegenstand ihrer Gefuhle kryschetschkoj die Tube der Zahnpaste … nicht schliet