Die zauberhafte Watte

Jeder in der Kindheit wollte in die Marchenwelt geraten, wo im Winter die Schneehaufen aus dem Eis liegen, vom Kran lauft die Limonade, und nach dem Himmel schwimmen die Wolken aus der suen Watte. Nisenko so schwimmen – man kann auf den Balkon und abreien das Stuckchen hinausgehen. Die sue Watte – eines der alltaglichen Wunder der Kindheit: die Art dieses Naschwerkes schuttelt die Einbildung des Kindes so, dass es seiner Begeisterung keine Grenze gibt.

Die Geschichte der suen Watte hat neben 600 Jahren ruckwarts in Italien angefangen. Damals war der Zucker teueres Produkt, und bereiteten die sue Watte manuell vor – aus dem angeheizten Zucker mit Hilfe der Gabeln dehnten die feinen zuckersussen Faden aus. Wohl, diesen Prozess kann man mit wytjagiwanijem die Scherereien vergleichen – des feinen silbernen oder goldenen Fadens ist es war solche langsame und arbeitsintensive Sache. Naturlich, ergab sich auserlesen daraufhin, aber sehr teueres Naschwerk, sich das gonnen es konnten nur die Aristokraten.

Im XVIII. Jahrhundert, das wie die Epoche der gekunstelten Uppigkeit in die Geschichte einging, aus den suen Faden des Kochs schufen die gegenwartigen Meisterwerke, vergleichbar nach der Schonheit und der Komplexitat mit den Frisuren der Damen jener Zeit. Wirkungsvoll sahen die Osterneier aus, die gebildeten aus der zuckersussen Watte und die Muster aus den dunnsten karamellen Faden geschmuckt sind. Es ist schade, solche essbaren Meisterwerke werden auf den Regalen der Museen nicht bewahrt!

Bis die Produktion der zuckersussen Watte arbeitsintensiv war, war sie nur den wohlhabendsten Menschen zuganglich. Jedoch hat das XIX. Jahrhundert – die Zeit der industriellen Revolutionen – dieses Naschwerk zuganglich und fur die einfachen Sterblichen gemacht. Die Frage daruber, wer von erstem den Wagen fur die Produktion der suen Watte erfunden hat, bleibt geoffnet bis jetzt. Mit der hundertprozentigen Uberzeugung kann man nur ein behaupten ist es kam in den USA vor.

In 1900 hat jemand Thomas Patton den Prozess der Herstellung der suen Watte im Zirkus der Bruder Ringling demonstriert. Es ist ubrigens moglich, dass sich seit dieser Zeit und die Tradition gebildet hat, die fest den Zirkus mit diesem Naschwerk verband. Was fur den Zirkus ohne sue Watte

Es macht der Vorrang Pattona in der wattierten Sache der Zahnarzt aus New Orleans Joseph Lasko streitig. Seine Patienten haben die Wunderbewirtung ungefahr gleichzeitig, dass auch die Besucher des Zirkus der Bruder Ringling probiert. Jedoch da weder Patton, noch Lasko die Anforderungen auf das Erhalten des Patentes, so sind die Lorbeeren nicht ihnen zugefallen, und William Morrissonu und John Uortonu gereicht haben, die den Wagen fur die Produktion der zuckersussen Watte in 1897 patentiert haben.

Die Einrichtung dieses Apparates die Betriebsunterbrechung: der heisse zuckersusse Sirup wird durch das Sieb auf die kalte metallische Trommel ausgegossen, die sich schnell dreht. Die sich bildenden feinen zuckersussen Faden muss man nur auf das Stabchen aufwickeln – und die sue Wolke ist fertig. In den Sirup erganzen verschiedene Farbstoffe oft und aromatisatory – wird die vielfarbige sue Watte daraufhin erhalten.

Im XX. Jahrhundert hat die sue Watte die unglaubliche Popularitat gefunden. Ihre Produktion zeigte sich vom sehr gewinnbringenden Business. Doch ist es fur die Vorbereitung einer Portion des Naschwerkes nur 2-3 Teeloffel des Zuckers erforderlich! Ubrigens ist notig es diese Informationen von zu meinen, wer die sue Watte schadlich fur die Zahne halt, – in Wirklichkeit wird solche Zahl des Zuckers von ihm ganz nicht beschadigen. Selb, man kann ubrigens sagen und uber die Figur – von einem oblatschka werden Sie genau nicht dick werden: darin ist allen neben 30 Kalorien enthalten. Deshalb, mit dem Kind im Park spazierend, konnen Sie seinen Bitten uberlassen und, ihm das Naschwerk, und sich pobalowat kaufen, wenn man sich an die Kindheit erinnern will.

Die Fans der suen Watte konnen den Apparat fur ihre Vorbereitung in den hauslichen Bedingungen kaufen. Er wird die Platze viel im Haus nicht einnehmen, und, ihn zu benutzen es ist genug leicht. Wenn Sie die sue Watte manuell vorbereiten wollen, so fallt es es ist tuchtig, sich zu bemuhen. Dazu wird Ihnen das Wasser, den Zucker benotigt, das Tropfchen des Essigs, kastrjulka, drei Gabeln und ist viel es Geduld.

Den Zucker uberfluten wir mit dem Wasser (in drei Teile des Zuckers nehmen wir einen Teil des Wassers), wir erganzen den Essig (ganz ein bisschen!). Standig (sonst ruhrend wird anbrennen!), wir erwarmen die Masse, bis der Zucker geschmolzen werden wird. Dann gestatten wir dem Sirup, abzukuhlen und ist wieder erwarmt.

Lassen Sie die Verdunkelung des Sirups nicht zu! Unser Ziel – die gleichartige Masse, aus der sich bei wytjagiwanii die feinen Faden ergeben.

Weiter muss man senkrecht auf dem Tisch zwei Gabeln in der Entfernung 15-20 Zentimeter voneinander festigen. Die dritte Gabel ist es obmaknut in den Sirup notwendig, den Faden und den akkuraten kreisformigen Bewegungen ausdehnen, zu beginnen, sie auf die stehenden Gabeln aufzuwickeln. Allmahlich wird zwischen den Gabeln beginnen, sich der flaumige Kokon aus den suen Faden zu bilden.

Bei der Ausfuhrung dieser Nummer vorsichtig nicht zu verbrennen sehr wichtig zu sein, anders wird das Vergnugen vom Naschwerk beschadigt sein.

Bei der riesigen Vielfaltigkeit der Nachtische, die heute existieren, die sue Watte verliert die Popularitat in der ganzen Welt nicht. In ihren USA nennen cotton candy, dass man wie die baumwollene Suigkeit (es gibt auch andere Variante des Titels fairy floss – der zauberhafte Faden/Watte), in Frankreich barbe a papa – papina der Bart, in Deutschland Zuckerwolle – die zuckersusse Wolle, in Italien zucchero filato – das zuckersusse Garn ubersetzen kann.

Die Produktion und der Verkauf der zuckersussen Watte – das vorteilhafte Business, das nicht die groen Einlagen fordert. Ebenso, wie die Chips – die Verkorperung der Kunst, eine Kartoffel zum Preise von die Kilogramm zu verkaufen, die sue Watte eine Demonstration der Fahigkeit etwas Teeloffel des Zuckers zum Preise von die zuckersussen Kopf zu verkaufen ist. Fur beide Falle als Bonus bekommt der Kaufer die ausgezeichnete Stimmung, fur die es keines Geldes schade ist!