All posts in Zuerst zu beginnen

Fast nach Freud. Die Analyse der Traume

Categories: Zuerst zu beginnen
Kommentare deaktiviert für Fast nach Freud. Die Analyse der Traume
Ungefahr das Drittel des Lebens fuhrt der Mensch im Traum durch. Von ihnen anderthalb-zwei Stunden fallen auf den schnellen Traum, bei dem das Gehirn die vielfaltigen Traume aktiv schafft. Sie entstehen dank der subjektiven Wahrnehmung der Gestalten, die von unserem Bewusstsein bewirkt werden. Deshalb im Traum scheint es gewohnlich, dass aller mit uns in Wirklichkeit geschieht.

Nur verstehen wir nach dem Erwachen, dass geschehend keine Realitat ist. Aber die gesehenen Gestalten erweisen sich als die Zeit sehr hell, und wir beginnen, zu denken: was es bedeuten wurde

Die ersten Vorstellungen uber den Sinn der Traume — wird es verstanden, mystisch. Unsere Vorfahren glaubten, dass die Traume von den hochsten Kraften geschickt werden und tragen die Informationen uber die Zukunft des Menschen und seiner Umgebung. Isdrewle und bis jetzt bilden die Menschen sonniki, wo ein und derselbe Gestalten identisch fur verschiedene Menschen entziffert werden. Es hat die Katze — zu den Unannehmlichkeiten getraumt, es hat die Beerdigung — zur Hochzeit, und so weiter getraumt.

Einige meinen auch, dass der Traum nicht die Illusion, und andere Realitat ist. Solche Menschen glauben, dass wahrend des Traumes die Menschenseele in die astrale Welt erscheint, kann uber die ganze Erde auf Wunsch reisen und, sich mit anderen Seelen umgehen.

Jedoch die esoterischen Vorstellungen wir kaum zu prufen wir konnen. Dazu, mit den Jahren der Bewerber um das Wissen der Wahrheit wird immer mehr, und in Online сонниках wachst die Zahl der widerspruchlichen Antworten auf die Frage wozu es traumt der Fisch. Deshalb werden wir an die Wissenschaft behandeln.

Nach Meinung der Gelehrten, die Traume erfullen die Funktion des psychologischen Schutzes: im Traum verarbeitet das Gehirn die bekommenen Informationen, verwirklicht ihren Austausch zwischen dem Bewusstsein und dem Unterbewutsein. Das heit ubernimmt kein Element des Traums aus nirgendwoher. Aller, dass wir traumen, — nur die ein wenig geanderten Versionen der Objekte, auf die wir in der Realitat schon zusammenstieen.

Fur die Bildung des psychologisch ganzen Bildes in den Lauf geht allen: die Gegenstande, die Laute, der Empfindung, manchmal sogar die Phantasien, die irgendwann zu uns einfielen. Es gibt sogar die Schlussfolgerungen der Forscher daruber, dass alle unbekannten Menschen im Traum — in Wirklichkeit ganz und gar nicht die Fremden. Eben dass wir sie selbst wenn einmal pro Leben, in der Strae oder im Bus sahen. Und ist in unserem Gedachtnis diese Weise irgendwo tief blieb wie etwas angenehm, unangenehm oder symbolisch.

Aber warum traumen wir gerade, dass wir sehen Eben was unser Unterbewutsein davon sagen will Von erstem hat an dieses Thema der Grunder der Psychoanalyse Sigmund Freud ernsthaft behandelt. Seiner Meinung nach spiegeln die Traume die nicht realisierten, unterdruckten Wunsche des Menschen wider. Und wichtigst im Verstandnis dieser Wunsche — die Analyse der Details des Traumes: gerade die traumenden Gegenstande symbolisieren jenen, was der Mensch will, aber furchtet sich darin, einzugestehen.

Um diese Symbole zu erraten, benutzte Freud beim Verkehr mit den Patienten die Methode der freien Assoziationen. Das heit bat den Kunden, erstes verlauten zu lassen, was anlasslich dieses Gegenstandes einfallt. Und wenn die Deutung nach wie vor unverstandlich ist, die assoziative Kette fortzusetzen ist weiter.

Nach Meinung des Psychologen, einen der am meisten verbreiteten unterdruckten Wunsche — das Streben zum Vergnugen. Von hier aus symbolisieren der Stereotyp daruber, dass die Erlauterung nach Freud den sexuellen unausgesprochenen Sinn unbedingt hat, und alle ausgedehnten oder hohlen Gegenstande die Geschlechtsorgane. Aber es nur der Teil der Schlussfolgerungen des Gelehrten. Doch kann das physische Vergnugen nicht nur Sex liefern. Und zu den unterdruckten Wunschen kann sich, zum Beispiel, das Streben zur Zerstorung und wypleskiwaniju des Hasses verhalten.

Wie dem auch sei, die ahnliche Deutung der Traume hat nicht alle Gelehrten veranstaltet. Und Psychoanalytiker Karl Gustaw Jung hat die Kritik zur Konzeption Freuds beigetragen. Er meinte, dass man den ganzen Traum nur auf die unterdruckten Wunsche nicht zuruckfuhren darf. Fur ihn es war nur einer der Aspekte der Traume: er nannte es als der Archetyp des Schattens. In der Konzeption Junga war noch die Reihe solcher Archetypen, das heit der bewusstlosen psychischen Bestrebungen. Zum Beispiel, Anima und Animus — die Reflexion manner- und des weiblichen Anfanges des Menschen. Es ist zu sagen, dass dieser Archetypen — die vollwertigen Teile unserer Personlichkeit wichtig. Das heit ein beliebiger uns traumender Mensch, ob bejahrt nischtschenka oder der schone junge Mann sind wir selbst: wie wir uns und irgendwelche Seiten unserer Natur unterbewusst wahrnehmen.

Auch beriet beim Kritiker Freuds Jung, auf den Details nicht stecken zu bleiben. Er meinte, dass es den Menschen vom Sinn des Traums viel zu weit fortfuhrt. Und Hauptsache fur ihn wurde gerade das Sujet des Traumes. Nach Meinung Junga, der Traum hilft, das psychische Gleichgewicht wieder herzustellen und, zu unserem Leben jenen beizutragen, was uns fehlt.

Wir werden zulassen, dem Menschen traumt, dass er sich in der Offentlichkeit nackt erwiesen hat. So sagt das Unterbewutsein ihm, dass er auf sich zu sehr stolz ist sieht die Mangel nicht. Oder sich dass bei ihm ewig nicht ergeben wird, etwas wichtig von Umgebung — die konkrete Deutung zu verbergen hangt schon von den personlichen Besonderheiten des Menschen ab.

Die Psychologen der spateren Periode in der Beziehung zu den Traumen stutzen sich teilweise sowohl auf Junga, als auch auf Freud. Freilich, fur die Mehrheit von ihnen das Entziffern der Traume — nicht das abgesonderte Gebiet fur die Forschungen, und nur der Teil der psychotherapeutischen Arbeit. Wir werden zulassen, Psychologe Eric Bern meint, dass der Traum das lebenswichtige Drehbuch des Menschen auern kann. In den Arbeiten erwahnt er den Traum, in dem sich die Frau von den Verfolgern im tiefen Brunnen verbirgt. Nach unten sie zu springen furchtet, weil es hoch ist, und bemuht sich nur bequemer, sich auf die Wande des Brunnens zu stutzen. Und in diesem Traum kann man das Drehbuch sehen, wie die Frau die Probleme gewohnlich entscheidet: sucht den Ausgang aus der Situation nicht, und versucht, zu den ausgepragten Umstanden verwendet zu werden.

Welche Weise der Deutung der Traume zu verwenden — Ihnen zu entscheiden. Aber ich hoffe, dass jetzt nach dem interessanten Traum Sie in sonniki nicht greifen werden, und werden selbst versuchen, das Traumende zu bedenken. Und es ist sogar moglich, darin den Teil sich zu sehen.


Die Sprachen des Tierkreises. Die astrologische Psychosprachwissenschaft

Categories: Zuerst zu beginnen
Kommentare deaktiviert für Die Sprachen des Tierkreises. Die astrologische Psychosprachwissenschaft
Auf der Sprache Owna:

– Also, wie die Sache … war ich Hore, in der Wohnung oben das Stohnen und die Schreie. Hat sich entschieden, der Schutzlosen eine Lanze einzulegen. Im Endeffekt, ist gekommen – hat – nastutschal nach der Rube gesehen. Wie es sich herausgestellt hat, dem Mann. Wer sch konnte nachdenken, dass sich die Netten zanken – nur amusieren sich. Die gesunde Erotik, nichts wirst du sagen! Und ich werde ihm fur die Rechnung die Krucken kaufen. Mir ist es nicht schade. Es ist schade, der Heldentat es sich nicht ergab. Also, nichts: immer noch voran. Die Heldentat wird sich befinden – es ware der Wunsch.

Auf der Sprache des Stiers:

– Was naturlich ist, so ist nicht hasslich. Dass langsam, so richtig. Hasslich, aber ist naturlich. Das Spiel Worter Nicht im geringsten. Wozu mir diese uberflussigen Korperbewegungen! Die Krafte konnen noch nutzlich sein. Deshalb sparen wir ruhig, gelassen, stabil, standfest. Wie die standfeste Entwicklung oder noch standfester ist. Also, Sie, ob wissen, die Stagnation der Knochen nicht lomit. Aus der ganzen Argumentation bevorzuge ich frei konvertierbar. Und in fruhlingshaft dem Wald der Birkensaft. Auch der Stabile.

Auf der Sprache des Zwillings:

– Nein, was ist Verdrehung Ob es nicht intellektuell sein kann Nein, immerhin neugierig, was ist gesunden Sex. Geben Sie es wir werden besprechen. Gibt es ja, wir werden zuerst besprechen, und spater werden wir probieren. Und kann, wir werden nur besprechen. Aber nur gesund – nach ein bisschen, mit allem, fur das Interesse, ohne Vorurteile und auf dem Lauf.

Auf der Sprache des Krebses:

– Dann – vom Mond war der Garten … voll. Aber aller ist gegangen, wie von den weien Apfelbaumen der Rauch …. Jetzt – aller ins Haus, allen in die Familie … Sowohl den Mond, als auch den Garten, sowohl den weien Rauch. Als auch 5-6 Tonnen der Lebensmittel. Und spater traditionsgema – die Stunde der Seele beim Kamin. Freilich, ist es kompliziert, zu unterscheiden, wo die Seele zu Ende geht, wo – der Magen … Und warum anfangt Die Hauptsache, uns zusammen!

Auf der Sprache Lews:

– Es ist nicht notwendig, es ist des Beifalls … Also, nicht notwendig, wenn es Ihnen so wunschenswert ist, fur den Gott … Wollen Sie den Beifall bitte applaudieren Sie auf der Gesundheit. Ich werde mich es bemuhen, zu ertragen. Wohin vom Ruhm hingetan zu werden Wohin von den Bewunderern verborgen zu werden Ugorasdilo vom Stern geboren zu werden. Und von sich – weder fortzulaufen, noch, … zu fliehen

Auf der Sprache der Jungfrau:

– Ach du liebe Gute! Ich flehe nur um einen zu dir: es sind gegangen mir das Los die Sklaven der Liebe oder des Dieners des Volkes. Ich werde alles Kleingeld und mit Hilfe der Diat dem Lager vollkommen raboj der Liebe durchdenken. Vollkommen vom Diener des Volkes. Es nicht die Besessenheit perfekzionismom. Diese notwendige Bedingung der guten Verdauung. Amen.

Auf der Sprache der Waage:

– Der Weie Schwan, den weien Flaum – verliebe sich sofort in zwei … Und wenn in drei nicht Sowohl warum verliebe sich nicht Als auch warum muss man die Auswahl eigentlich machen Und ohne ihn doch wird gut gelebt! Gibt es ja, ich bin auf die Ausstellung Picasso besser ich steige aus. Freilich, wie auf das Ubel: und der Ausstellungen etwas! Nein, es ist … fatal Gibt es, wenn es jemandem wunschenswert ist, wenn auch selbst und wahlt. Wer mag – jener wird schneller wahlen. Mich, naturlich.

Auf der Sprache des Skorpions:

– Der Schmerz und der Genuss … das Verbrechen und die Strafe … die Praxis und die Theorie … (die Praxis – ist es obligatorisch!) wie ein von anderem zu unterscheiden Och, fruh, die Erinnerungen zu schreiben! Es ist wieviel die noch nicht erprobten Rasereien … der Verbrechen … des Gewissens ugryseni, der psychologischen Abweichungen … der Halt Garten, Masoch, Dostojewski – rauchen in storonke bescheiden.

Auf der Sprache des Strelitzen:

– Jenes die Kohlsuppen!!! Aller auf die Suche des Unerforschten! Unsere Mission – es zu suchen, und nirgendwohin pereprjatat zu finden. Wenn auch anderem auch zufallen wird. Togo, unerforscht. Ich wei nicht Iwan Sussanin, mich genau, wo es. Irgendwo. Dort, in der Ferne hinter dem Fluss. Du weichst ohne Anfang und das Ende aus!!! Hurra! Hurra! Hurra!

Auf der Sprache des Steinbocks:

– Uberall, uberall sie … die Menschen. Wohin von ihnen, und warum sie so viel hingetan zu werden Es ist notwendig, man muss auf den Uberflussigen verzichten. Weil allen die Eile und tomlenije des Geistes … Allen steckt. Was, das finstere Weltbild Dafur das Licht haben eingespart. Sowohl in der Dunkelheit, als auch in der Krankung. Und konnte sein und es ist schlechter. Obwohl … noch nicht der Abend. Die Zeit wird vorfuhren, wo die Krebse uberwintern.

Auf der Sprache des Wassermanns:

– Der letzte Strich – und haben wir unsere netriwialnost geauert. Haben das Haar in hell-grun, wyschtschipali die Wimpern angestrichen, haben die Pelze in die Feiglinge zurechtgemacht. Und jetzt werden wir vom ganzen Kollektiv der Gleichgesinnten nach den nicht ausgetretenen Wegen bewegen. Wir werden den roten Kaviar mit dem Zucker bestreuen – und uns ist niemand genau wird nicht einholen!

Auf der Sprache der Fische:

– Ich Mag, aber seltener sage ich daruber / Mag starker, aber nicht fur viele Augen …. Und warum und um so mehr daruber uberhaupt zu sagen Und ja wenn … zu sagen Schweige, fliehe, und verheimliche …. Es – immer bitte. Wie ich verborgen werden werde, so den Teufeln ekelhaft. Dort – hinter den Nebeln … bedeutet was die hochste Erscheinungsform der Liebe. Store die Menschen nicht, zu leben, mit ihrer Anwesenheit beschwerend. Und sie werden dir niemals schaden. Werden … nicht bemerken