Lasanja. Die heissen Platten

Kaum sagen wir das Wort lasanja, wie vor dem inneren Blick die prachtige Natur Italiens erscheint, ihre altertumliche Architektur und wird das Flustern der Wellen der Ligurijski, Tyrrhenischen, Mittellandischen, Ionischen und Adriatischen Meere gehort.

Lasanja ist in der ganzen Welt popular, und einige Lander versuchten sogar, darauf zu bestehen, dass lasanju sie erfunden haben. Aber nach den wutenden Streiten hat die Welt zugestimmt, dass diese Platte der italienischen Kuche gehort.

Lasanja ist eine nicht nur fertige Platte, sondern auch die rechteckigen Blatter aus der Prufung, das nur aus den festen Sorten des Weizens machen.

Es existiert die Annahme, dass das Wort lasagna, obwohl die Platte italienisch geschieht, von griechisch-  (laganon) oder  (lassana), dass die heissen Platten oder bedeutet auf den Topf – die Art der flachen Blattpaste aus der Prufung auszustellen. Das spate Wort haben von den Romern ausgeliehen, auf lasanum ein wenig geandert, dass gorschkowaja den Ofen, der Kessel oder der Kochtopf fur die Vorbereitung der Nahrung bedeutet. Gleich nach den Romern das Wort verwendeten die Italiener fur die Bezeichnung der Platte, die wie lasanja heute bekannt ist.

Altgriechisch laganon stellte rund dar, es sind die Weizenfladen flach, die buken und legten von den Fullungen um. Die Romer fingen an, die Fladen auf die Streifen zu schneiden. Eben haben laganon – das Wort im Singular auf das Wort im Plural – lagani geandert. Sondern auch zur Zeit bereiten auf einigen Gebieten Italiens die breite flache Paste lagana vor. In der Welt ist sie wie taljatelle bekannt.

Von der Zeiten Altertumlichen Roms lasanja wurde verandert, und es ist schwierig, zu sagen, wenn sie solcher wurde, welchen wir sie wissen.

Das erste schriftliche Rezept lasani, aufgedeckt im anonymen Manuskript unweit Neapels und genannt spater Liber de coquina, – das Kulinarische Buch verhalt sich zum XIV. Jahrhundert. Im Rezept wird die Vorbereitung dieser Platte aus einigen Schichten der im siedenden Wasser abgekochten Prufung, pereslojennogo von verschiedenen gemahlenen Gewurzen und trtym vom Kase beschrieben.

Vermutlich waren diese Gewurze das Salz, den Pfeffer und den Zucker, moglich, auch die Mischung des Safrans, korizy, der Nelke, der Muskatnuss. Gerade ist es so im Buch A.Kliffordas Rajta Lasanja-Clifford A geschrieben. Wright, Lasagne, Boston: Little, Brown, 1995.

Im XVI. Jahrhundert kneteten in Neapel den Teig fur lasani von den Beinen durch, dann fein brachten ins Rollen und trockneten, in der Strae aufgehangt.

Es wird angenommen, dass von erstem lasanju begonnen haben, in Emilii-Romanje zu backen, und schon hat sich dann diese Platte durch ganzen Italien erstreckt.

Von vornherein bereiteten sich lasani im Ofen auf den speziellen Pfannen ohne Griff vor, auf die eine bestimmte Zahl der Schichten der feinen Prufung, proslaiwaja von seinem Ragout und dem Kase parmesan legten. In Ligurien in traditionell lasanju zusammen mit dem Ragout wurden die Soen und pesto erganzt.

Der Klassischen wird es lasanja bolonjese angenommen, aber in Wirklichkeit existiert eine Menge der Abarten lasani.

Modern lasanja ist etwas Platten ausgetrocknet und dann der geschweiten Weizenprufung, der vielfaltigen von den Schichten umgelegten Fullungen – vom Fleischragout, dem Hackfleisch bis zum Spinat, dem Gemuse- und Pilzragout, trtogo des Kases. Das alles wird mit der Soe uberflutet, meistens wird beschamelju und in der Backrohre braun.

Die trockenen Blatter der Prufung werden in der industriellen Weise erzeugt, wie die Teigwaren, und in den Geschaften verkauft werden.

Lasanja mit dem Huhn

450 g der Blatter lasani; 450г des Huhnerhackfleisches; 350 g konserviert im Saft der Tomaten; 2 Glaser der Milch; 2 Art. des l. Die Qualen; 100 ml des Olivenols; 100 g der Butter; 2-3 subtschika des Knoblauchs; 120 g des Kases; der Thymian, den Rosmarin, die Muskatnuss, das Salz, den Pfeffer nach dem Geschmack.

Von den Platten den Knoblauch und obscharit es im tiefen Kochtopf auf dem Olivenol zu schneiden, den Rosmarin und den Thymian zu erganzen. Den Knoblauch herauszunehmen und, in den Kochtopf das Huhnerhackfleisch, obscharit es im Laufe von 10 Minuten zu erganzen, die vom Hautchen gereinigten Tomaten zu erganzen. Allen zu vermischen, zu salzen, und poderschat noch neben 15 Minuten zu pfeffern. In sotejnike, die Butter anzuheizen, das Mehl zu erganzen, sorgfaltig zu vermischen, die Milch einzugieen und, bis die Mischung nicht sagustejet zu storen. Den Kase zu erganzen, der auf dem grossen Reibeisen und die Muskatnuss gerieben ist. Vorzubereiten, bis die Masse gleichartig wird.

Auf den Grund hoch ogneupornoj die Formen oder scharowni, 2 Art. des l auszustellen. Dieser vorbereiteten Soe, oben – die Schicht der trockenen Blatter lasani, dann wieder die Schicht der Soe, wieder die Blatter lasani. Und so mehrmals. Oben die Soe auszugieen, trtym mit dem Kase und dem Rosmarin zu bestreuen. In vorlaufig aufgewarmt bis zu 170°С der Backrohre etwa 40 Minuten auszubacken.

Lasanja vom Filet der Truthenne

250 g des Weizenmehls; 200 g des Spinats; 2 Eier; 100 g des Kases; 500 g das Filet der Truthenne; 2 reptschatyje die Zwiebeln; 100 g konserviert die Tomate im Saft; 100 g der Butter; das Salz, den Pfeffer nach dem Geschmack.

Das Mehl die Anhohe, in den Napf zu schutten, die Vertiefung zu machen und, dorthin das Puree aus dem ein wenig abgekochten und abgeriebenen Spinat, das Ei, das Salz zu erganzen. Samessit den Teig und von den Schichten, wie fur die hausliche Nudel ins Rollen zu bringen.

Zu gestatten trocken zu werden und, auf die Streifen von der Lange die 10 cm und der Breite 1 zu schneiden siehe, in siedend podsolennoj dem Wasser Abzukochen.

Die Soe. Das Filet der Truthenne von den kleinen Stuckchen und obscharit zu schneiden, die verflachte Zwiebel zu erganzen, obscharit bis zur rosa Farbe, passirowannuju das Mehl zu erganzen, zu salzen, mit der Bruhe zu uberfluten und, bis zur Weichheit des Fleisches zu loschen. Die Soe soll sich viel zu dick nicht ergeben.

Die abgekochten Platten lasani, in den Durchschlag, passirowat im Ol aufzuklappen, auf die Teller zu legen, mit dem schwarzen Pfeffer und trtym vom Kase zu bestreuen. Die Soe abgesondert in sousnike zu reichen.

Lasanja gemuse-

Fur die Prufung

250 g die Qualen; 2 Eier; das Wasser; das Salz nach dem Geschmack.

Fur die Fullung

500 g der Blutenstande des Blumenkohls; 20 g des Krauts der Petersilie; 1 Uhr des l. Trocken oregano; 200 g des geraucherten Schinkens; 10 Stucke der Tomaten tscherri; 1,5 Glaser der sauren Sahne; 200г des Kases;

Fur das Pinseln

Das Ol oliven-.

Das Mehl von der Anhohe zu schutten, die Vertiefung zu machen, das Ei einzugieen, zu salzen, samessit der Teig. Wenn der Teig viel zu steil erhalten wird, ein wenig Wassers zu erganzen. Den Teig neben 10 Minuten zu kneten, in die Kugel zusammenzurollen, von der Serviette zu bedecken und, zu gestatten, der Minuten 20 zu liegen. Spater fein ins Rollen zu bringen und auf die Schichten zu zerschneiden. Den Schinken von den Stuckchen zu schneiden. Den Kase auf dem grossen Reibeisen, die Petersilie zu reiben, tscherri zu verflachen, in zwei Halften zu zerschneiden. Den Blumenkohl in siedend podsolennoj dem Wasser im Laufe von 5 Minuten abzukochen.

Die saure Sahne um 3 Art. des l zu mischen. Des Wassers und den Grasern. Die groe Form fur sapekanija einzuolen, auf den Grund das Drittel der Prufung fur lasani, dann die Halfte des ganzen Kohls, die Halfte des Schinkens und die Halfte der Tomaten, ein Drittel des Kases und ein Drittel der Soe mit der sauren Sahne zu legen. Die Schichten zu wiederholen, es soll die Schicht der Prufung oben sein. Von der bleibenden Soe zu begieen, bleibend trtym mit dem Kase zu bestreuen. In vorlaufig aufgewarmt bis zu 180-190°С die Backrohre zu stellen und, 40-45 Minuten zu uberbacken.

Heiss
mit dem Brot und dem Gemusesalat zu reichen.

Su lasanja

Die Dose der konservierten Aprikosen ohne Kerne; 1 Art. des l. Der verflachten Walnusse; 3-4 Art. des l. +50 g des Zuckers; 1 Uhr des l. korizy; 2 Pakete des Quarks; der l des Glases der Sahne; 1 Tute des Vanillezuckers; 1 Art. des l. Des Zitronensaftes.

Der Quark, die Sahne, 50 g des Zuckers, den Vanillezucker, den Zitronensaft, vom Mixer zu ruhren. Mit der Butter die Form einzuschmieren, auf sie die Schicht des Quarks auszustellen, die Schicht der Aprikosen ohne Saft, die Schichten zu wiederholen, bis aller zu Ende gehen wird. An den Kuhlschrank fur anderthalb Stunde zu stellen. Durch die Schlagsahne zu schmucken und, mit den verflachten Nussen zu bestreuen.